Allgemein

Buchdruck 2012

Schreibe einen Kommentar

Dieses Jahr gibt es zwei Bücher, hier bin ich mit einem Beitrag vertreten. Es geht um das Konzept der “Selbst-Pornografisierung” und inwiefern das als Female Agency funktionieren kann, am Beispiel von Musikclips und Konzertmitschnitten u.a. Lady Gaga und Beth Ditto.

Außerdem geben wir ein Sammelband zu Populärkultur und Geschlechter im VS Verlag heraus. Hier bin ich Mit-Herausgeberin: Hinter den Kämpfen steht ein Fragezeichen, wie hier. Der Untertitel lautet.: Perspektiven auf Populärkultur und Geschlecht. Hier schreibe ich über die Frage nach Agency und Weiblichkeit in der Serie True Blood.

 

Share Button

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.